Architekturfotograf – Das Terminal auf Norderney

Architekturfotograf

Dieses mal trieb es mich als Architekturfotograf nach Norderney.
Hier wartete das neue Terminal darauf, fotografiert zu werden.
In der Architekturfotografie ist das Wetter ausschlaggebend.
Gerade auf einer Nordseeinsel ist es oft wechselhaft.
Wir hatten hier für die Aufnahmen Glück, dass die bekannte Wetter-App auf dem Smartphone recht hatte.
Für mich als Architekturfotograf ist das Smartphone ein ständiger und wichtiger Begeleiter.
Auf der einen Seite ist natürlich das Wetter wichtig.
Auf der anderen Seite nutzen wir auch das Smartphone, um die Sonnenstände in vertikalen und horizontalen Winkeln zu beurteilen.
Bei diesem Foto war es mir wichtig, das Terminal von vorne, mit Licht schräg von vorne in Abendstimmung zu fotografieren.
Dafür ist der Spätsommer / Herbst natürlich perfekt.

Als Architekturfotograf bin ich natürlich auch viel in verschiedenen Städten unterwegs.
In unbekannten Städten ist es  natürlich umso wichtiger, sich mit dem Wetter und den Sonnenständen auszukennen.
Flexibilität ist hier also oberstes Gebot, um ein gutes Architekturfoto zu fotografieren.

Der Vorteil bei dieser Abendstimmung war auch, dass kaum noch Passagiere unterwegs waren im Terminal.
So konnte ich das Gebäude in seinem ganzen Glanz so darstellen, wie es gewünscht war.
Dieses Gebäude wurde erstellt von www.hlk-architekten.de

Auf Ihren Kontakt freue ich mich schon.

Mit Freude am Foto.
Matthias Rethmann / Fotograf Münster – Architekturfotograf

Besuchen Sie gerne die Seite für die Architekturfotografie

Schreibe einen Kommentar